Samsung eröffnet eine innovative Finanzplattform

Das koreanische Unternehmen Samsung SDS hat die Nexfinance-Plattform eingeführt, welche die Funktionen der Blockchain-Technologie, künstliche Intelligenz und die Analyse großer Datenmengen kombiniert. Die Initiatoren glauben, dass diese Neueinführung Innovationen beschleunigen und die “vierte industrielle Revolution” näher bringen wird.

Der Leiter der Abteilung für Finanzstrategie von Samsung Kim Yang-Kwon glaubt, dass Finanzunternehmen erhebliche Schwierigkeiten damit haben Innovation durchzusetzen, da neue Technologien vermehrt auftauchen, aber es nicht genügend qualifiziertes Personal gibt.

“Nur wenn verschiedene Technologien und Funktionalitäten in einem System zusammenkommen, können Unternehmen digitale Innovationen beschleunigen”, sagte der Experte.

Nexfinance bietet seinen Kunden fünf Dienstleistungen an:

“Financial Concierge” wird KI-Entwicklern (künstliche Intelligenz) und der Automatisierung von intellektuellen Prozessen (AIP) helfen, Verhaltensmuster der Nutzer von Finanzdienstleistungen zu analysieren und darunter vertrauenswürdige zu empfehlen.

Der Dienst “Digital Personality” soll das System zur Speicherung von Benutzerdaten sicherer machen.

“KI-Secretary” automatisiert die Arbeit der Registrierung von Versicherungen mithilfe von Chat-Bots.

Die “automatische Versicherungsentschädigung” beschleunigt den Prozess der Schadensfeststellung und der Zahlung von Versicherungsbeträgen.

Der Dienst “digitale Bezahlung” vereinfacht den Prozess der Transaktionen zwischen Kunden.

Samsung SDS ist Teil der Samsung-Unternehmensgruppe und entwickelt Innovationen für Kooperationspartner. Im Jahr 2017 wurde durch Samsung SDS ein System zur Identifizierung von Benutzern durch die Blockchain entwickelt. Im Moment ist das Unternehmen am einem Projekt des koreanischen Bankenverbandes beteiligt. Ziel der Initiative ist die Entwicklung eines nationalen Systems zur Identifizierung von Bürgern.

Nexfinance ist eine modifizierte Version einer anderen Samsung SDS-Plattform. Im Jahr 2017 entwickelte das Unternehmen bereits den Vorgänger Nexledger – ein Blockchain-System für die Verfolgung von Waren auf der ganzen Welt. Das Projekt führte auch die digitale Identifizierung von Benutzern ein und ermöglichte Finanztransaktionen.

Bildquelle: © TK Kurikawa (Bild-ID: 78198656)/ www.bigstockphoto.com

BITCHECK © 2017-2018. All rights reserved.