Skrill startet Krypo-Trading

Skrill, ein früher als Moneybookers bekannter Internet-Bezahldienst, ermöglicht seinen Nutzern jetzt den sofortigen Kauf und Verkauf von Kryptowährungen, einschließlich BTC, BCH, ETH und LTC.

Neue Möglichkeiten, mit den Kryptowährungen von Skrill zu arbeiten, sind jetzt in mehr als 30 Ländern verfügbar, darunter: Australien, Argentinien, Österreich, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Kanada, Kolumbien, Kroatien, Zypern, Tschechische Republik, Dänemark, Finnland, Frankreich Griechenland, Ungarn, Irland, Italien, Lettland, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Mexiko, Niederlande, Norwegen, Peru, Polen, Portugal, Slowakei, Slowenien, Südafrika, Spanien, Schweden, Schweiz, Vereinigte Arabische Emirate und Vereinigtes Königreich.

Lorenzo Pellegrino, CEO von Skrill, kommentierte die Gründe für die Einführung der Möglichkeit, Kryptowährung zu handeln wie folgt:

„Die Welt des Kryptowährungshandels ist interessant und dynamisch und unser digitales Portemonnaie ist für diese Umgebung sehr geeignet. Ich bin mir sicher, dass die Fähigkeit, schnell und einfach Kryptowährungen durch Skrill zu handeln, Verbraucher jetzt und in der Zukunft anlocken wird. Wir wissen, dass viele Leute mit dem Kryptowährungshandel experimentieren wollen, aber nicht wissen, wo sie anfangen sollen, und wir haben den ganzen Prozess sehr einfach gemacht.“

Außerdem kündigten die Unternehmensvertreter an, in den nächsten Monaten weitere Märkte zu erschließen und den Service ihrer mobilen Anwendung und der digitalen Brieftasche von Paysafe Neteller zu erweitern.

Bildquelle: © bigtunaonline (Bild-ID: 226597630)/ www.bigstockphoto.com

BITCHECK © 2017-2018. All rights reserved.