Was sind ERC-20 Token?

Ethereum, das beliebte Kryptowährungs- und Blockchain-System, basiert auf der Verwendung von Tokens, die gekauft, verkauft oder gehandelt werden können. Es gibt mehrere verschiedene Token, die in Verbindung mit Ethereum verwendet werden können und diese unterscheiden sich auch von Ether, der eigentlichen Währung der Ethereum-Blockchain. Die Token stellen in diesem Fall digitale Vermögenswerte dar, an die verschiedene andere Werte gekoppelt werden können. So können sie unterschiedliche Vermögenswerte wie z.B. Gutscheine, Schuldscheine oder sogar Objekte in der realen Welt darstellen. Demzufolge sind Token im Wesentlichen intelligente Verträge, welche die Ethereum-Blockchain verwenden. Einer der wichtigsten Token-Standards von Ethereum ist dabei der ERC-20-Standard, welcher vor etwa anderthalb Jahren entwickelt wurde.

Möglichkeiten für Entwickler

Kurz gesagt definiert der ERC-20-Standard eine gemeinsame Liste von Regeln für alle Ethereum-Tokens, was bedeutet, dass diese speziellen Tokens es Entwicklern ermöglichen, genau vorherzusagen, wie neue Token innerhalb des größeren Ethereum-Systems funktionieren. Die positiven Auswirkungen von ERC-20 auf die Entwickler sind enorm, da Projekte nicht jedes Mal neu gestartet werden müssen, wenn ein neuer Token freigegeben wird. Sie sind vielmehr so konzipiert, dass sie mit neuen Tokens kompatibel sind, sofern diese Token den gemeinsamen Regeln entsprechen. Entwickler neuer Token haben sich der ERC-20-Standards weitgehend angenommen, weswegen die meisten der durch Ethereum-ICOs kreierten Token ERC-20-konform sind.

6 Kernfunktionen von ERC-20

ERC-20 definiert sechs verschiedene Funktionen zugunsten anderer Tokens innerhalb des Ethereum-Systems. Hierbei handelt es sich in der Regel um grundlegende Probleme mit der Funktionalität, z. B. wie Tokens übertragen werden und wie Benutzer auf Daten eines Tokens zugreifen können. Weiterhin schreibt ERC-20 auch zwei verschiedene Signale vor, die jeder Token annimmt und auf die andere Token abgestimmt sind.
Zusammengefasst stellt dieser Satz von Funktionen und Signalen sicher, dass Ethereum-Tokens verschiedener Typen typischerweise an jedem Ort des Ethereum-Systems gleich funktionieren. Dies bedeutet, dass fast alle Wallets, die Ether unterstützen, auch ERC-20-konforme Tokens unterstützen.

ERC-20 ist technisch gesehen in stetiger Weiterentwicklung und es findet immer mehr Anklang in der breiteren Ethereum-Gemeinschaft wird. Die Erstellung des ERC-20 Token-Standards hat das Wachstum im gesamten ICO-Bereich beschleunigt, indem Funktionen standardisiert wurden, welche die Entwicklung von Tokens für Projekte erleichtern. Darüber hinaus hat das Protokoll auch zu einer verbesserten Synergie zwischen ICO-Projekten, Kryptobörsen und Walletanbietern geführt.

BITCHECK © 2017-2018. All rights reserved.